Reiki

Was ist eigentlich Reiki?

Reiki übersetzt bedeutet universelle (Rei) Lebensenergie (Ki). Es ist eine Energie, die überall, im ganzen Universum vorhanden ist. Sie durchströmt und umgibt alles, auch uns Menschen. Das Beste daran ist: Jeder kann es für sich und andere nutzen. Jeder kann diese Energie durch Berührung auf andere übertragen. Dazu gehört keine große Ausbildung, Seminare oder Symbole. Viele glauben das. Ich halte davon nicht viel. Die Energie kann jeder zu jeder Zeit übertragen. Der Glaube, dass ich die Fähigkeit zur Energiespende habe, ist die einzige Voraussetzung um jemanden mit Reiki zu behandeln.

Die Entstehung von Reiki wird der Legende nach Mikao Usui zugeschrieben. Wer genau er war, kann niemand genau sagen, schriftliche Überlieferungen gibt es nicht. Sicher ist nur, eines Tages begann er anderen Menschen die Lehre des Reikis zu vermitteln. Meines Erachtens liegt die Entstehung des Reiki aber schon weiter zurück. Schon Jesus hat durch das Handauflegen andere Menschen geheilt. Und ebenso seine 12 Jünger hatten zuletzt die Fähigkeit mit ihren Händen zu heilen. Die Frage, wie sie diese Fähigkeit erlangt hatten, könnte ebenso den Japaner Mikao Usui beschäftigt haben. Der Legende nach kletterte er auf einen Berg um zu meditieren. Er hatte sich vorgenommen höchstens 21 Tage dort zu bleiben. Wenn er dann die Antwort nicht gefunden hätte, würde er aufgeben. In der letzten Nacht, kurz bevor er es beenden wollte, sah er ein Licht, so hell und klar, wie er es noch nie gesehen hatte. Das war die Antwort auf seine Frage: Es war das Licht, das heilte. Und auch Jesus sagte zu den Menschen: Ihr seid das Licht der Welt. Und dieses Licht steht jedem zur Verfügung. Wem Symbole dabei helfen, kann sie gerne benutzen, er muss es aber nicht.

Reiki ist aber auch ein Weg, der zu Dir selbst führen kann. Auf dieser Reise, die sehr intensiv sein kann, wirst du möglicherweise an 3 Stationen, auch Grade genannt, einen Moment innehalten. 

Die drei Grade des Reiki.